GREAT
FREEDOM

Naechste Auftritte

„SUCHT HAT IMMER EINE GESCHICHTE“

Wir spielen zur Auftaktveranstaltung „Sucht hat immer eine Geschichte“ am Freitag, 19. Jan. 2018 von 10:00 – 12:00 Uhr Im Alter Hof Schoppmann in Nottuln-Darup.

>>Hier findet ihr das Infoheft zur Eröffnung der Aktionstage „Sucht hat immer eine Geschichte“ im Kreis Coesfeld vom 19. Bis 26. Januar 2018

THEATER AUF DEM WEIHNACHTSMARKT GESCHER

Die GrOßeFreiheit e.V. wird auf dem Weihnachtsmarkt Gescher am 02. und  03. Dezember wieder präsent sein. Unsere Aktion auf dem Strohmarkt hat ein sehr positives Echo in Gescher ausgelöst und uns neue Leute beschert.

Nun proben wir aktuell für die Stücke am dem Weihnachtsmarkt in Haus Hall. 

Wir werden neben Ciao Ciao mit der Bühne und unserem Anhänger sowie einem Pavillon vor Engbers Moden vertreten sein. 

MITTWOCH, 17. MAI 2017 MIT UNSEREM STÜCK “MACHTLOS” / THEATER AM ZIEGELBRAND 18, 58706 MENDEN

Die Organisatoren in Menden (v.l.): Anne-Kristin Hitzschke, Kristina Böcher, Thomas Zimmermann, Andrea Greinert, Antje Stange und Marion Heumann

Als Teil der bundesweiten „Aktionswoche Alkohol“ – www.aktionswoche-alkohol.de – veranstaltet die Drogenberatung der Stadt Menden in Zusammenarbeit mit der Suchtberatung Menden in ökumenischer Trägerschaft des SKM Menden und der Diakonie Mark Ruhr gGmbH sowie den ambulanten Hilfen und dem Allgemeinen Sozialdienst der Stadt Menden eine Woche zum Thema „Sucht und Kinder aus suchtbelasteten Familien“.

 

In diesem Rahmen treten wir am Mittwoch, 17. Mai 2017 mit unserem Stück “Machtlos” im Theater Am Ziegelbrand 18, 58706 Menden (Sauerland) auf (schade, bereits ausgebucht). Bei diesem Theaterstück verarbeiten Kinder aus suchtbelasteten Familien ihre Erfahrungen, indem sie sich selbst auf der Bühne spielen.

 

Wollen Sie sich ein Bild unserer Arbeit machen? Am Montag, 15.05.2017 wäre dazu eine Gelegenheit bei der Offenen Generalprobe in Haus Hall in Gescher von 17:00 bis 20:00 Uhr. Sie sind herzlich dazu eingeladen.

 

Übrigens: Wenn Sie uns für Ihre Präventionsarbeit buchen möchten, dann nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf…

„BUNTER ALS BLAU“ BEIM BESINNUNGSTAG DER DIAKONIE PFALZ IN NEUSTADT „KLOSTER NEUSTADT“.

Am 06. Nov. 2016 findet der Besinnungstag vom Blauen Kreuz in Neustadt statt.

>> mehr Informationen

13. SEPT. 2016 UM 11 UHR IN NEUWIED - THEATERSTÜCK "MACHTLOS"

JUBILÄUM 25 JAHRE SUCHTPRÄVENTION CARITAS NEUWIED

Unser nächster Auftritt der Theatergruppe zum Stück Machtlos am 13. Sept. 2016, 11 Uhr in Neuwied.

Wir spielen auf der Fachtagung Jugend und Resilienz zum Jubiläum 25 Jahre Caritas Neuwied in der Familienbildungsstätte.

>> mehr Informationen

10. MAI 2016 UM 15 UHR - THEATERSTÜCK "MACHTLOS"

LWL-Landeshaus Münster, Freiherr-vom-Stein-Platz 1

Am 10. Mai sind wir auf der Fachtagung ‚Willst du mit mir gehen..?‘ des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe. Wir spielen dann um 15 Uhr im LWL-Landeshaus Münster, Freiherr-vom-Stein-Platz 1.

19. MÄRZ 2016 UM 10.00 UHR - THEATERSTÜCK "MACHTLOS"

Bürgertreff Saalbau Gutleut in Frankfurt am Main.

Wir spielen am 19. März um 10.00 Uhr auf der Jahreskonferenz der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen im Bürgertreff Saalbau Gutleut in Frankfurt am Main.

07. NOV. 2015, 15:00 UHR

Einsteingymnasium Rheda-Wiedenbrück, Freundeskreis Suchtkrankenhilfe Gütersloh e.V.

Der „Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe Gütersloh“ e.V. veranstaltet im Rahmen der  Aktionstage „Sucht hat immer eine Geschichte“ am 07.November 2015 mit der Jugend-Theatergruppe „GrOßeFreiheit“ aus Gescher das Theaterstück.

 
Machtlos - Kinder aus suchtbelasteten Familien

 

 

 

 

 

 

 

„Machtlos“ heißt das Stück, in dem es um Kinder suchtkranker Eltern geht. 
Beklemmende Szenen, in denen der Vater trinkt, Frau und Kinder schlägt, den Job verliert, Geburtstagsgeschenke und -feier der Tochter streicht; Szenen, in denen sich die Tochter ritzt, weil sie unter der Magersucht der Mutter leidet; Szenen, in denen allein gelassene Kinder über Selbstmord nachdenken, weil sie nicht mehr weiter wissen.

 

 

 

 

 

Aber „Machtlos“ macht auch Hoffnung und Mut, zeigt Lösungen und Wege, was Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien tun können, wo sie Hilfe finden. „Kennst du das 

Gefühl, dass bei dir zu Hause etwas nicht stimmt“, fragt ein Mädchen und gibt gleich selber die Antwort. Darüber reden, sich jemandem anvertrauen, sich Hilfe holen in der Familie, bei Freunden, Nachbarn, in der Schule, beim Jugendamt oder in der ambulanten Suchthilfe. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Veranstaltung findet am 7. November 2015 im Einsteingymnasium Rheda-Wiedenbrück Fürst-Bentheim-Straße 60 Rheda-Wiedenbrück (Ortsteil Rheda) statt.

Der Beginn ist um 15 Uhr.

17. NOV. 2015

Mainz, Büro für Suchtprävention Landeszentrale für Gesundheitsförderung Rheinland-Pfalz.

Wir werden zu dieser Veranstaltung schon am 16. November nach Mainz reisen und in der Deutschen Jugendherberge übernachten. Am Jahrestag wird Herr Döker die Jugendlichen zur Teilnahme an der Veranstaltung mit in die Tagesstruktur und die Vorträge hinein nehmen. Ab 12 Uhr werden wir dann die Bühne aufbauen und uns auf den Auftritt vorbereiten. Nach dem Stück werden wir wie immer zu unserer Idee, dem Stück und den jeweiligen Motivationen der Spieler ansprechbar sein. Im Anschluss daran werden wir auch der Podiumsdiskussion und dem Ausklang der Veranstaltung beiwohnen. Erst danach werden wir uns an den Abbau der Bühne begeben und dann die Heimfahrt antreten.
Mehr wie an diesem Tag kann man als junger Mensch nicht am Block zur Familienerkrankung Sucht lernen und aufnehmen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf dieser Webseite oder dem Flyer der Jahrestagung der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in RLP.

Menü schließen